Samstag, 28. Dezember 2013

Ein Weihnachtsfest der ganz anderen Art!

Liebe PappPier-Freunde,

ich hoffe ihr hattet alle ein frohes und vielleicht auch besinnliches Weihnachtsfest. Leider kam ich über Weihnachten nicht mehr dazu euch liebe Grüße zu senden.
Unser diesjähriges Weihnachtsfest werde ich wahrscheinlich nicht ganz so schnell vergessen, denn als wir von unserem Besuch (Heiligabend) bei der Familie zurückkamen, war der Schreck groß ......... da bei uns eingebrochen wurde. Tia, das sind so Erlebnisse auf die man ganz gut verzichten kann. Viel brauche ich nicht darüber schreiben, dass das Weihnachtsfest für und gelaufen war, könnt ihr euch bestimmt vorstellen. Bescherung im kleinen Rahmen haben wir dann am 1. Feiertag nachgeholt, die Geschenke waren zum Glück gut versteckt ;-) Was natürlich fehlt sind unsere Computer, das ist auch der Grund, weswegen es zur Zeit etwas stiller wird, ja noch stiller ;-)
Ich weiß nicht, wann wir das alles hier wieder soweit geregelt bekommen, dass auch mein Shop wieder richtig bearbeitet werden kann. Dazu kommt auch noch, dass mir die Kreativität gerade einwenig abhanden gekommen ist. Ich gehe mal von aus, dass hier nach Sylvester, spätestens wenn die Schule wieder beginnt, die Routine zurückkehrt!
Ich wünsche euch nun allen ein paar schöne restliche Tage im Jahre 2013 und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Und an dieser Stelle noch an meine Kunden gewannt, Sie können selbstverständlich wie immer in meinem Shop bei Dawanda einkaufen. Der Kauf wird vielleicht nicht sofort bestätigt, aber ansonsten läuft hier alles normal weiter.
Ein kleines Problem habe ich noch, es haben 2 Kunden eine Extrabestellung bei mir per Mail angefragt. Leider habe ich diese eMails nicht mehr und komme an die Daten auch nicht mehr ran. Falls das hier gelesen wird, bitte ich darum, mich noch einmal anzuschreiben. DANKE!



Liebe Grüße,

Birgit

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    was für ein Mist!!! Klar, dass Euch da die Lust zu feiern abhanden gekommen ist! Es ist sooo ein blödes Gefühl, wenn man darüber nachdenkt, dass jemand im Haus/ der Wohnung gewesen ist und in den persönlichen Sachen gewühlt hat. Irgendwie traut man sich auch gar nicht mehr aus dem Haus, weil man immer denkt, es passiert vielleicht wieder. Bei meiner Mutter wurde ja dieses Jahr an Weiberfastnacht eingebrochen..., ich kenne das Gefühl also auch.
    Ich wünsche Euch alles, alles Gute!!!!

    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Gaby,

    vielen Dank für deine netten Worte.
    Mittlerweile normalisiert sich hier wieder alles, wie du dir vorstellen kannst. Es scheint hier in der Gegend mehrere Einbrüche gegeben zu haben, aber so richtig tröstlich ist das auch nicht.
    Was ganz klar ist, wir werden demnächst so einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, dass das nicht noch einmal passiert und ...... man schließt immer etwas nervös die Tür zu Hause auf!

    Ganz liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen

♡-lichen Dank für den Kommentar!